Wie können Sie die COMET Förderung nutzen?

COMET ist ein nationales Kompetenzzentren-Programm, dessen zentrale Zielsetzung die Kooperation von Wissenschaft und Wirtschaft ist. K1 ist die Programmlinie der mittelgroßen Zentren mit ca. 50-100 Forscherinnen und Forschern. Das Software Competence Center Hagenberg (SCCH) ist ein solches COMET-K1-Zentrum für den Bereich Software.

Die COMET-K1-Kompetenzzentren betreiben Grundlagenforschung, industrielle Forschung und experimentelle Entwicklung von höchster Qualität und orientieren sich an anwendungsorientierten Fragestellungen. Wissenschaftliche Weiterentwicklung und wirtschaftliche Anwendung sind gleichermaßen von Bedeutung. So profitiert die Wirtschaft doppelt.

Ihre Vorteile

  • Entwicklung und Verwirklichung neuer Ideen und Visionen
  • Unbürokratische Abwicklung geförderter F&E - Projekte
  • Synergieeffekte durch F&E gemeinsam mit anderen Unternehmen
  • Zugang zu Expertenwissen
  • Freier Zugang zu einem Netzwerk von Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft und Wirtschaft

Unterscheidung zu anderen Förderungen

  • COMET ist ein Zentrenförderprogramm und basiert auf langfristiger, partnerschaftlicher Zusammenarbeit.
  • COMET-K1 fördert Projekte, die überwiegend am Kompetenzzentrum durchgeführt werden.
  • Am SCCH werden nur Forscherinnen und Forscher eingesetzt, die mindestens einen Master-Abschluss haben. Viele haben ein abgeschlossenes Doktorat.
  • Der förderbare Rahmen reicht bis zum Software-Prototyp (entspricht Grundlagenforschung, industrieller Forschung bis hin zur experimenteller Entwicklung).
  • COMET-K1 ist unbürokratisch.
  • Projekte müssen nicht einzeln beantragt werden. Es entstehen dadurch keine Wartezeiten.
  • Das Berichtswesen erfolgt durch das SCCH.

Wer kann Partner werden?

  • Jedes in- und ausländische Unternehmen