Software Research Day

Software: Zukunftsfaktor für die Produktion

Smart Software - Smart Factory

Die voranschreitende Digitalisierung wird in den nächsten Jahren ganz neue Produktionsumgebungen in der industriellen Fertigung hervorbringen. Am Ende dieser Entwicklung soll die Smart Factory stehen. Dort agieren Produkte, Bauteile und Maschinen autonom miteinander. Zudem zeichnen sich die intelligenten Fabriken durch eine Individualisierung der Produkte bei gleichzeitiger hoch flexibilisierter Produktion und durch die Integration von Kunden und Lieferanten in Geschäfts- und Wertschöpfungsprozessen aus. Unternehmen, die auch in Zukunft wettbewerbsfähig bleiben wollen, müssen sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen. Beim Software Research Day lernen Sie den Stellenwert der Software als Treiber für die Produktion der Zukunft kennen.

Programm

8:30 - 9:30   Welcome: Kaffee & Check-in 
9:30 - 10:00DI (FH) Stephan Kubinger (WKOÖ sparte.industrie)Grußworte
 Landesrat Dr. Michael StruglDigitalisierung in OÖ – Forschung für die Wirtschaft
 Prof. Dr. A Min Tjoa (SCCH)Software: DER Zukunfts-Faktor für die Produktion
10:00 - 11:00Prof. Dr. Vladimír Mařík (TU Prag)Agents, Holons and SOA Architectures in Industry 4.0
11:00 - 11:30DI Roland Sommer (Industrie 4.0 Österreich)Software als Enabler für Industrie 4.0
11:30 - 11:50 Pause
11:50 - 12:20Dr. Bernhard Freudenthaler (SCCH)The Future of Smart Data Analytics
12:20 - 12:50Dr. Bernhard Moser (SCCH)Das Potenzial von Deep Learning für visuelle Assistenzsysteme
12:50 - 13:10 Ideengreislerei: Vorstellung der Start-Ups
13:10 - 14:10 Lunch Break &
Frische Ideen in der Ideengreislerei
14:10 - 14:40DI Armin Rau (TRUMPF Maschinen Austria)Industrie 4.0 aus Sicht eines Maschinenbauers
14:40 - 15:40Prof. Dr. Alexander Egyed (JKU)Wiederverwendung von Softwareprodukt- und Produktionswissen in variantenreichen Systemen
15:40 - 16:00 Networking Break in der Ideengreislerei
16:00 - 16:30Dr. Thomas Ziebermayr (SCCH)Software Engineering in der industriellen Produktion und Automatisierung
16:30 - 17:00Dr. Christine Natschläger (SCCH)Smart Processes - Optimierungspotentiale durch Prozessanalyse
17:00 - 17:40 Podiumsdiskussion - Expertenrunde
ab 17:40 Kulinarischer Ausklang

Die Veranstaltung wird von Mag. Andreas Gröbl moderiert.

Zielgruppe

Der Software Research Day richtet sich an Geschäftsführer, F&E-Leiter, Innovationsmanager, CIOs und IT-Leiter, Industrie 4.0-Verantwortliche, die sich für die Produktion der Zukunft interessieren, insbesondere aus den Branchen: Produzierende Unternehmen, Anlagenbau & Engineering, Software- und IT-Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Automatisierungstechnik, Elektrotechnik.

Frische Ideen in der Ideengreislerei

Frische Ideen für Ihr Business finden Sie in der Ideengreislerei. Innovative Start-Ups stellen sich Ihnen vor

Weiter Informationen

Teilnahmegebühr

  • Teilnahmegebühr: 160 Euro (inkl. MwSt.),
  • ermäßigt für Mitglieder der WKOÖ, OÖ IT-Cluster-Mitglieder, Unternehmen & Forschungszentren im Softwarepark Hagenberg und Future Network 140 Euro (inkl. MwSt.)
  • für COMET-Partner des SCCH kostenlos

Anmeldung

Bitte bis 30. April mittels Onlineformular.

Parkmöglichkeiten

Parkmöglichkeiten finden Sie im Innenhof der Wirtschaftskammer (begrenzte Parkmöglichkeiten), Tiefgarage am Hessenplatz.

Anreise mit den Öffis

Hier finden Sie Informationen zur Anreise mit Bus und Bim.

Programm Download

zurück