COGNIPLANT

Cognitive Platform to Enhance 360º Performance and Sustainability of the European Process Industry

Ausgangssituation, Problemstellung und Motivation

Im Projekt COGNIPLANT soll ein innovativer Ansatz für die fortgeschrittene Digitalisierung und das intelligente Management in der Prozessindustrie entwickelt und demonstriert werden. Dieser Ansatz wird auf einer neuartigen Vision zur Datenüberwachung und -analyse basieren, die die neuesten Entwicklungen im Bereich der fortschrittlichen Analytik und des kognitiven Denkens nutzt, gekoppelt mit einer disruptiven Nutzung des Konzepts des Digitalen Zwillings zur Verbesserung der Betriebsleistung von Produktionsanlagen um bis zu 68 % bei der Echtzeitkontrolle der Produktionsumgebung, 65 % bei der Qualitätskontrolle der Endprodukte und 70 % bei der Reaktionszeit auf unkontrollierte Vorfälle.

Das Konzept wird von vier Endanwendern aus vier verschiedenen SPIRE-Branchen implementiert, einer chemischen Industrie in Österreich, einer Aluminiumraffinerie in Irland, einer Betonherstellungsindustrie in Italien und einer Metallindustrie in Spanien. Die COGNIPLANT-Lösung wird eine hierarchische Überwachung und Steuerung bieten, die einen umfassenden Überblick über die Produktionsleistung der Anlagen sowie den Energie- und Ressourcenverbrauch gibt. Mit Hilfe fortschrittlicher Datenanalyse werden aus den gesammelten Daten wertvolle Informationen über die Prozesse und deren Auswirkung auf die Gesamtleistung der Produktionsanlage extrahiert, so dass auf Basis der gewonnenen Erkenntnisse Betriebspläne in digitalen Zwillingsmodellen entworfen und simuliert werden können. Als Ergebnis werden optimale Betriebspläne abgeleitet, die die Leistung dieser kognitiven Produktionsanlagen verbessern werden. Darüber hinaus wird das Projekt die positiven Auswirkungen aufzeigen, die sich aus der Implementierung der COGNIPLANT-Lösung ergeben, die es der Industrie ermöglicht, ihre CO2-Emissionen um bis zu 20 % zu reduzieren.

Eine Schulungsstrategie wird entworfen, um einen umfassenden Rahmen für die Verbreitung der Projektergebnisse und ein klares Verständnis der neuen Lösung für die Mitarbeiter der SPIRE-Sektoren zu schaffen.

Projektdaten

Projektdauer: 3.5 Jahre (1 Oktober 2019 - 31 März 2023)

Budget: 8.562.917,50€ Gesamtprojektkosten und 6.718.237,76€ Förderungsbetrag

Fördergeber: EC H2020 DT-SPIRE-06-2019

Projekthomepage: https://www.cogniplant-h2020.eu/

Projektpartner:

  • Ibermatica, ES (Koordinator)
  • IK4-Ideko, ES
  • Technische Universität München, DE
  • INGETEAM, ES
  • Hermes Abrasives, AT
  • SAVVY Data Systems, ES
  • Software Competence Center Hagenberg GmbH, AT
  • LOGPICKR, FR
  • MRNEC, NL
  • STAM, IT
  • FORNACI Group, IT
  • CORE INNOVATION, GR
  • Aughinish Aluminia, IE
  • ACERALAVA-(TUBACEX), ES

Pichler Mario

International Cooperations Data Science & Software Science
Telefon: +43 50 343 898