Data & Software Science

Partner für Wirtschaft und Forschung

Das Software Competence Center Hagenberg (SCCH)  konzentriert sich in seiner Forschung auf die beiden Standbeine Data & Software Science. Die Verknüpfung von Data & Software Science am SCCH stellt einen wesentlichen Erfolgsfaktor dar.

Das SCCH betreibt als ein COMET-Kompetenzzentrum Spitzenforschung auf internationalem Niveau. Gemeinsam mit seinen wissenschaftlichen Partnern, vor allem von der Johannes Kepler Universität Linz, hat sich das SCCH zum Ziel gesetzt, führend in den Zukunftsthemen  Digitalisierung und Künstliche Intelligenz zu sein.

DEXA

Jubiläum in Linz

Die Johannes Kepler Universität Linz ist ab 26. August Austragungsort der DEXA Konferenz. Die Professoren Dr. A Min Tjoa und Dr. Roland Wagner gründeten vor 30 Jahren die Conference on Database and Expert Systems Applications.

Forschungszentrum für Chemie 4.0

SCCH ist wissenschaftlicher Partner

Das Forschungszentrum CHASE (Chemical Systems Engineering) mit den vier Eigentümern – JKU Linz, TU Wien, UAR und dem Verein der Firmenpartner – wird im  Oktober im LIT Open Innovation Center am Gelände der JKU am Standort Linz die Forschungsarbeit aufnehmen und die chemische Industrie tatkräftig bei ihren Initiativen in Richtung Chemie 4.0 unterstützen.

Die IRIXYS Summer School on Transfer Learning

fand in Passau statt

Bei der Summer School, die Anfang Juni in Passau stattfand, trafen sich Stakeholder von Wissenschaft und Wirtschaft. Im Mittelpunkt stand das Thema Transfer Learning, ein spezifischer Aspekt der künstlichen Intelligenz, der auch Data Science betrifft.
Bernhard Freudenthaler stellte in diesem Rahmen die Expertise des SCCH im Bereich Transfer Learning vor.

Vortrag am MIT

Tools zur automatisierten Bewertung von Datenqualität

DI Lisa Ehrlinger hält am 02. August 2019 im Zuge des renommierten 13th Annual MIT Chief Data Officer and Information Quality (MIT CDOIQ) Symposium am Massachusetts Institute of Technology (MIT) einen Vortrag über die automatisierte Bewertung von Datenqualität mithilfe von modernen Softwareprogrammen.

KI Forschungsprojekt genehmigt

COMET-K-Modul

Mit dem K-Modul S³AI: Security and Safety for Shared Artificial Intelligence hat sich die Software Competence Center Hagenberg GmbH (SCCH) das Ziel gesetzt, die methodischen Grundlagen für vertrauenswürdige, sichere verteilte KI-Systeme zu schaffen. Daraus sollen sich in Zukunft ganz neue KI-basierte Geschäftsmodelle ergeben, die eine sichere kooperative Nutzung von bestehenden Daten und KI-Modellen über Firmengrenzen hinweg ermöglichen.

(Junior) Research Engineer in Machine Learning und Computer Vision (m/w)

Job-Angebot

Für unser Computer Vision Team suchen wir eine/n (Junior) Research Engineer (m/w) mit Expertise in den Bereichen Machine-/Deep Learning und mathematischer Modellierung.

Web-Entwickler/in in Forschung & Entwicklung

Job-Angebot

Zur Verstärkung unseres innovativen Teams im Schwerpunkt „Software Analytics and Evolution“ (SAE) suchen wir einen begeisterten Web Engineer (m/w) mit Neugier und Interesse an herausfordernden Aufgabenstellungen.

Start-ups vor den Vorhang

Beim Software Research Day

Innovative Start-ups aus Österreich und Deutschland stellten sich dem Publikum vor. Die Gemeinsamkeit? Alle beschäftigen sich mit Künstlicher Intelligenz.

KI revolutioniert auch Software-Entwicklung

Rückblick Software Research Day

Wirtschafts- und Forschungs-Landesrat Markus Achleitner beim Software Research Day 2019: „Digitale Transformation wird auch zentraler Punkt der neuen OÖ. Wirtschafts- und Forschungsstrategie #UpperVision 2030 sein“

Artificial Intelligence Mission Austria 2030

SCCH ist Teil der Expertengruppe

Das Regierungsprogramm 2017-2022 identifiziert Digitalisierung als treibende Kraft für wirtschaftliche Transformation. Dabei sollen Schlüsseltechnologien mit disruptivem Charakter, wie z. B. Künstliche Intelligenz (KI) im Vordergrund stehen. Daher soll unter Federführung der Ministerien BMVIT und BMDW und unter Einbindung des BMBWF und BMASGK ein strukturierter Strategieprozess durchgeführt werden.

SCCH @ Hannover Messe Industrie

AI meets Software Engineering

Die Hannover Messe Industrie ist der weltweite Hotspot für Industrie 4.0 – mit 300.000 m² Ausstellungsfläche, 220.000 BesucherInnen, und 6.500 AusstellerInnen. Hier zeigte das SCCH am Gemeinschaftsstand des UAR Innovation Network seine Methoden zur intelligenten Optimierung von Produktionsprozessen.

Neue Methode vorgestellt

Bei der EUROCAST

Im Februar fand die EUROCAST in Las Palmas statt. Bei der etablierten Konferenz mit dem Schwerpunkt Systemtheorie stellte Dr. Florian Sobieczky eine neue Methode zur erwartungstreuen Parameterschätzung für Daten aus der Regelungstechnik vor.

Software Engineering & Informationssicherheit

Secure Analyzing Industrial Software That Matters

Am 29. März informierten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über den neuen Forschungsschwerpunkt Secure Software Analytics. Im Rahmen von SSA kombiniert das SCCH seine langjährige Expertise im Forschungsbereich Software Engineering  mit neuesten Forschungsresultaten aus der Informationssicherheit.