InCeM

Integrierte zyklische Entwicklung der Bestandteile epithelialer Zellmotilität

InCeM ist ein „Innovatives Ausbildungsnetz für Forschende“ (ITN), genauer ein Europäisches Ausbildungsnetz (ETN; s. unten), bestehend aus Universitäten, Forschungseinrichtungen und Unternehmen aus Europa und Israel, das ein Doktoratsprogramm beinhaltet und Nachwuchsforschern interdisziplinäre Forschungsprojekte und Ausbildungseinheiten bietet, denen das Thema Zellbewegung zugrunde liegt. InCeM ist ein Projekt im Rahmen der „Marie Skłodovska Curie Actions“ die ein Bestandteil des Rahmenprogramms „Horizon 2020“ der Europäischen Gemeinschaft sind. Elf Zuwendungsempfänger werden durch InCeM gefördert und 18 weitere Partner-Organisationen unterstützen das Netz, das 15 Doktoratsprojekte beinhaltet. Das Teilprojekt des Partners SCCH befasst sich mit der bild- und modellgestützten Analyse von Formänderungen und Bewegungen der Zelle.

Ausgangssituation und Zielsetzung

Zellbewegung spielt eine wesentliche Rolle sowohl in Prozessen, die zur Erhaltung der Gesundheit eines Individuums relevant sind (z.B. Wundheilung oder Gewebebildung), als auch für pathologische Prozesse wie die Gewebeinvasion bei der Krebsentstehung. Die Erforschung von Zellmotilität und –migration erfordert Untersuchungen mit biologischen, biochemischen und biophysikalischen Ansätzen. Auch neue Ansätze der modellbasierten Bildanalyse versprechen einen zusätzlichen Erkenntnisgewinn. In InCeM kooperieren Partner, die die verschiedenen Kompetenzen der genannten Gebiete abdecken, über miteinander zusammenhängenden Doktoratsprojekte und bieten den Studenten theoretische und praktische Lehreinheiten. Das Ziel unseres InCeM-Doktoratsprojekts (im Bereich Bildverarbeitung / Wissenschaftliches Rechnen) ist es, Computermodelle, die die Simulation der Bewegung zellulärer Strukturen möglich machen (z.B. von Komponenten des Zytoskeletts wie dem Keratinnetzwerk), mittels modellbasierter Bildanalyse mit Daten in Beziehung zu setzen, die von Bildsequenzen stammen, die diese Strukturen in Bewegung darstellen.

Projekt-Website

Hier finden Sie die Projektwebsite: https://incem.rwth-aachen.de/

Europäisches Ausbildungsnetz

Unter den Marie Skłodovska Curie Actions in Horizon 2020 ist ein Europäisches Ausbildungsnetz eine Form eines ITN, dessen Ziel es ist, Nachwuchsforscher in einem Netz mit mindestens drei Partnern inner- und außerhalb des akademischen Bereichs auszubilden. Die Nachwuchsforscher arbeiten an miteinander zusammenhängenden Forschungsprojekten und spezielle Lehreinheiten werden für sie organisiert.
(siehe http://ec.europa.eu/research/mariecurieactions/about-msca/actions/itn/index_de.htm  für weitere Informationen)

Projekt-Koordinator

Professor Rudolf Leube, Uniklinik RWTH Aachen

Projekt-Konsortium

 

Kontakt

Bernhard A. Moser

Moser Bernhard A.

Scientific Head Knowledge Based Vision Systems
Telefon: +43 7236 3343 833
Fax: +43 7236 3343 888

zurück