Die passenden formalen Methoden finden

Für Industrieprojekte

Die Qualität von Software und Software-Entwicklungsprozessen kann durch formale Entwicklungsmethoden deutlich gesteigert werden. Dabei können formale Methoden durchaus behutsam eingeführt werden, der Situation und dem Betrieb angepasst. Der Einstiegs-Aufwand kann geringer sein als von Vielen angenommen.Es gibt viele verschiedene formale Methoden, die unterschiedlich geeignet für bestimmte Projekttypen oder Domänen und für das jeweilige Projektumfeld sind, sowie für unterschiedliche Qualitäts-Zielsetzungen. Aber wie kann die beste Methode für ein bestimmtes Projekt und für einen bestimmten Betrieb gefunden werden?

Evaluierungskriterien

Für die Auswahl können verschiedene Kriterien relevant sein:

  • Die Problem-Domäne und domänenspezifische Anforderungen;
  • Die Entwicklungsphasen, die primär unterstützt werden sollen;
  • Technische Anforderungen (einschließlich Werkzeugunterstützung);
  • Benutzerfreundlichkeit und andere soziale Kriterien (allgemeine Verständlichkeit, Schulungsaufwand, Kollaboration);
  • Bisherige industrielle Erfahrungen, Skalierbarkeit, Standardisierung, Lizensierung.

Wir haben einen umfassenden Kriterienkatalog für formale Methoden erarbeitet und einige modellbasierte Methoden demgemäß miteinander verglichen. Die Ergebnisse stehen in dem folgenden technischen Report frei zur Verfügung (auf Englisch):

Unser Angebot  

Das RSE-Team unterstützt Sie dabei

  • die Vorteile formaler Methoden in der Softwareentwicklung kennenzulernen, insbesondere modellbasierter Methoden mit wiederverwendbaren Modellen;
  • eine passende Methode und Vorgehensweise auszusuchen;
  • formale Methoden in Ihrem Betrieb einzuführen;
  • Fallstudien im Rahmen laufender oder geplanter Projekte durchzuführen.

 

zurück