Wissen aus Software extrahieren

Automatische Lösung verfügbar

Der Experte geht - die Software bleibt

Softwareexperten der ersten Stunde werden demnächst in die Pension gehen und das Fachwissen, welches in der von ihnen entwickelten Software steckt, „mitnehmen“. „Je nach Anwendungsdomäne sind das Berechnungen, Formeln, Zustandsdiagramme oder Entscheidungstabellen“, erklärt Dr. Ziebermayr vom SCCH. Meist wurde die Software in alten Programmiersprachen (z.B. Fortran, COBOL, PL/I) geschrieben und es fehlt eine  umfassende Dokumentation dafür. „Wie wichtig solches Wissen ist wird deutlich, wenn es für Änderungen oder eine neue Funktionalität der Software nicht zur Verfügung steht“, so Ziebermayr.

eKNOWS stellt das Fachwissen - das können mathematische Formeln, Entscheidungstabellen oder Datenflüsse sein – in verständlicher Form dar.  Die  interaktiven Darstellungsmöglichkeiten von eKNOWS ermöglichen ein besseres Verständnis, so können Programmpfade mit bestimmten Parameterwerten dargestellt werden. „Wir können die druckfertige Dokumentation, die interaktive Darstellung der Software oder auch wieder generierter Code in einer anderen Sprache mit dem Tool bereitstellen“, sagt Ziebermayr.

Generieren einer druckfertigen Dokumentation

Ein Unternehmen verfügt über eine umfangreiche Code-Basis für das Electrical Engineering, welche in C++ und Fortran über die Jahre erstellt wurde. Mit  eKNOWS  wird die fachliche Dokumentation weitestgehend automatisiert erstellt. Das garantiert die Synchronisation zwischen Programmcode und fachlicher Dokumentation und damit deren Konsistenz. Die gesamte Programm-Dokumentation kann automatisch generiert werden, wobei bis zu 70% der druckfertigen Dokumente ohne zusätzliche Änderungen im Code erzeugt werden und die restlichen Teile durch Ergänzungen im Programmcode abgedeckt werden können.

Wissen aus dem Legacy Code extrahieren

Um Statistiken und Berichten zu erstellen werden viele PL/SQL Skripte verwendet. Dabei ist die Herausforderung, dass die Skripte über die Jahre mehrmals an eine veränderte IT-Infrastruktur angepasst werden mussten. Beim Wechsel der Datenbanksysteme wurden die Skripte teils automatisch migriert, mittlerweile ist dadurch nicht mehr 100%ig feststellbar aus welchen Datenquellen die Ergebnisse stammen und auf welchen Grundlagen sie berechnet wurden. Die Komplexität der Gesamtheit der PL/SQL Skripte und ihrer Abhängigkeiten, sowie die nicht mehr aktuelle Dokumentation verhindern die durchgängige Nachvollziehbarkeit der Berechnungen. Somit ist auch eine Wartung der Software kaum mehr möglich. Mit eKNOWS können auf Basis des PL/SQL Quellcode  die Abhängigkeiten aufgelöst und die Zusammenhänge vereinfacht und dokumentiert werden.

Gleich testen

Hier können Sie eKNOWS testen: http://codeanalytics.scch.at/#extract-formula

 

zurück