COMET-Projekt NEXT

Unternehmenskritisches Wissen sichern

Ziele und Forschungsthemen

Im Projekt werden Konzepte, Methoden und Softwaretools zur Extraktion und Rückgewinnung von Domänenwissen aus Softwarequellen, zur Modellierung und Darstellung von domänenspezifischem Wissen sowie zur Generierung von Software für moderne Softwarearchitekturen und –technologien erforscht. Das Projekt befasst sich insbesondere mit den inhärenten Problemen der Analyse von Legacy-Software, z. B. Parsing-Problemen aufgrund verschiedener Sprachdialekte und unstrukturierter und undokumentierter Softwarestrukturen. Die entwickelten Analysemethoden wurden auf Basis des SCCH-Toolkits eKnows entwickelt.

Ergebnisse

  • Software und Proof of Concept für Programmverständnis durch beispielbasierte Dokumentationsgenerierung
  • Methode und Software zur Extraktion, Modellierung und Generierung komplexer, dynamischer User-Interface-Modelle zur Unterstützung der Software-Migration
  • Methode, Software und Proof of Concept zur Lösung von Parsing-Problemen aufgrund von Sprachdialekten im Zusammenhang mit der Black-box-Integration eines Open-Source-Sprachparsers
  • Software und Proof of Concept zur Unterstützung der COBOL/Java-Migration durch mehrsprachige Dokumenterzeugung und metrische Vergleiche
  • Software und Proof of Concept zur Dokumentationsgenerierung aus Low-Level Intermediate Code
  • Software und Proof of Concept für Grammatik Inferenz und Model Recovery

Ausgewählte Publikationen

  • Using static analysis for knowledge extraction from industrial user interfaces [DPK15]
  • RbG: A documentation generator for scientific and engineering software [MPF+15]
  • Integration of static and dynamic code analysis for understanding legacy source code [KMN+16]
  • Multi-language redocumentation to support a COBOL-to-Java migration project [DMP17]

Fördergeber

Das Projekt wird im Rahmen von COMET – Competence Centers for Excellent Technologies durch BMVIT, BMWFJ, Land Oberösterreich und den wissenschaftlichen Partnern des SCCH gefördert. Das Programm COMET wird durch die FFG abgewickelt.

Michael Moser

Moser Michael

Researcher Software Analytics and Evolution
Telefon: +43 50 343 814

zurück