State-of-the-Art Methoden für die Objektdetektion und Erkennung für industrielle Anwendungen: datengetriebene versus merkmals- und modellbasierte Methoden

B. Moser, V. Wieser. State-of-the-Art Methoden für die Objektdetektion und Erkennung für industrielle Anwendungen: datengetriebene versus merkmals- und modellbasierte Methoden. pages 261-268, 2007.

Autoren
  • Bernhard A. Moser
  • Volkmar Wieser
BuchISM Tagungsband
TypIn Konferenzband
VerlagClusterland Oberösterreich / Mechatronik-Cluster
ISBN3-9502270-1-6
Jahr2007
Seiten261-268
Abstract In diesem Artikel werden anhand von exemplarischen Anwendungsfällen unterschiedliche methodische Ansätze für die Objekterkennung basierend auf 2D Bilddaten vor- und gegenübergestellt. Insbesondere wird ein merkmalsbasierter Ansatz anhand eines Pick & Place Problems für Würste für FerRobotics Compliant Robot Technology GmbH und datengetriebene Ansätze anhand eines Positionsortungssystems im Sportbereich für ABATEC Electronic AG diskutiert.