WiMoiS - Modellierung der Spielleistung

Ein Männlein steht am Felde, gar nicht still und stumm

Zur Bewertung der Spielleistung einzelner Athletinnen und Athleten in Mannschaftssportarten wie Fußball oder Eishockey kommt dem Konstrukt der individuellen Spielfähigkeit große Bedeutung zu. Die Spielfähigkeit bestimmt maßgeblich die Wettkampfleistung der Spielerinnen und Spieler (Leistungen in spielnahen Übungsformen im Training sind hier inbegriffen).

Zwei Fußballspieler

Zwei Spieler, 1 gegen 1

Im Rahmen des Projektes WiMois(1) arbeitet das SCCH gemeinsam mit seinen Partnern an den konzeptionellen Grundlagen für ein Softwaresystem zur semantik- und datenbasierten Beurteilung der individuellen Spielleistung in Mannschaftssportarten. Des Weiteren wird eine auf diesen Grundlagen beruhende integrierte Knowledgebase samt Reasoning-Engine prototypisch entwickelt und die Machbarkeit anhand von Fussball-Daten als Use Case demonstriert.

Conceptional Model

Konzeptionelles Modell

Unsere Partner im Projekt

Bereits erfolgte Veröffentlichungen in dem Projekt (auszugsweise)

(1) WiMoiS: Wissensbasierte Modellierung der individuellen Spielleistung von LeistungssportlerInnen in Mannschaftssportarten

Kontakt

Thomas Hoch

Hoch Thomas

Researcher Knowledge-Based Vision Systems
Telefon: +43 50 343 831

zurück